Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Cosmostoa

Graeco-Buddhismus im 21. Jahrhundert

 

Wir stehen für eine buddhistische Lehre und Lebensphilosophie, welche die uralte Einheit und Verwandtschaft der Weisheit von Okzident und Orient  in sich vereint, lebt und kultiviert.

Graeco-Buddhisten sind Kosmopoliten, Weltenbürger, für die es unter anderem zur alltäglichen religiösen Praxis gehört, sich von den künstlichen und oberflächlichen Verschiedenheiten zwischen sich selbst und ihren Mitmenschen zu befreien. Diese Katharsis, die geistige und spirituelle Reinigung von Vorurteilen und Meinungen, ist eine der Säulen der Cosmostoa, welche das lebendige, spirituelle Grundgerüst des modernen Graeco-Buddhismus darstellt. Jeder Weltenbürger der das spirituelle Wissen von Ost und West dazu nutzt und weiterentwickelt, um einen Zustand der Erleuchtung zu erlangen und das Leiden seiner Mitlebewesen zu verringern, kann sich Graeco-Buddhist nennen.

Basel, 23.12.2014

Odysseas Margaris